Kontakt
Haben Sie Fragen?0209 1476283

Dessert im Glas

mit karamellisierten Apfelstückchen

Dessert im Glas

Die Engländer sagen, jeden Tag einen Apfel und man spart sich den Arztbesuch. Ob das nun stimmt, wissen wir nicht. Aber was wir wissen ist, dass Äpfel gesund sind. Sie sind voller Vitamine und Nährstoffe. Es gibt Apfelsorten, die bereits im August erntereif sind. Andere lassen sich bis zum Herbst Zeit. Kaufen kann man sie das ganz Jahr über. Zum Glück, denn ein Apfel zum Dessert ist lecker und geht immer. Vor allem, wenn sich kurzfristig Besuch ansagt, muss es schnell gehen und Zeit zum Kuchenbacken bleibt nicht. Hier kommt das perfekte Rezept für euren Besuch.

Die Zutaten sind ausreichend für 2-3 Gläser

Zutaten für das Granola:

  • 50 g Haferflocken
  • 20 g Mandeln
  • 5 EL Honig
  • 1 EL zerlassene Butter
  • 1 Prise Salz

Zutaten für die Creme:

  • 200 g Magerquark
  • 100 g Sahne
  • 20-30 g Puderzucker

Zutaten für die karamellisierten Äpfel:

  • 2-3 Äpfel
  • 1/2 Zitrone
  • 1 TL Butter
  • 50 g Zucker
  • 100 g Zimmerwarme Sahne
  • 1 Prise Salz

Zubereitung:

1.) Heizt den Backofen auf 180 Grad O/U Hitze vor. Die Mandeln könnt ihr grob mit einem Messer zerkleinern. Vermischt alle Zutaten und verteilt die Masse auf ein mit Backpapier belegtes Blech. Nun schiebt ihr das Blech in den Ofen und backt das Granola ca. 10 bis 15 Minuten. Bleibt am besten in der Nähe und wendet die Masse zur Hälfte der Backzeit. Je nach Backofen kann es auch mal schneller gehen, achtet darauf, dass es nicht zu knusprig wird oder sogar verbrennt.

2.) Während das Granola abkühlt, könnt ihr die karamellisierten Apfelstückchen vorbereiten. Dazu schneidet ihr die Äpfel in kleine Würfel und beträufelt sie mit dem Saft der halben Zitrone. Das verhindert, dass sich die Farbe verändert.

3.) Anschließend lasst ihr den Zucker in einem Kochtopf schmelzen. Sobald es die Farbe verändert und bräunlich wird, nehmt ihr den Topf vom Herd und gebt die Sahne unter ständigem Rühren dazu. Zum Schluss gebt ihr noch die Butter und das Salz dazu und füllt die Karamellsoße in einen anderen Behälter. Nun könnt ihr die Apfelstückchen dazu geben und vorsichtig vermengen. Dadurch nehmen sie den Geschmack und die Süße des Karamells an, bleiben aber bissfest.

4.) Als nächsten Schritt bereitet ihr die Creme vor. Dafür nehmt ihr die Sahne und gebt den Puderzucker dazu. Mit einem Handrührgerät schlagt ihr die Sahne fest und vermischt sie vorsichtig mit dem Quark.

5.) Nun könnt Ihr mit dem Schichten im Glas beginnen. Entweder ganz einfach zuerst das Granola, anschließend die Creme und zum Abschluss die Apfelstückchen. Oder auch mehrere Schichten, ganz nach eurem persönlichen Geschmack. Eurer Kreativität sind keine Grenzen gesetzt.

6.) Übrigens das Granola kann man perfekt auf Vorrat zubereiten und nach Bedarf darauf zurückgreifen. Besonders lecker ist es mit Joghurt zum Frühstück. Dazu ein paar Früchte und der Tag ist gerettet.

Noch besser schmeckt dieses Dessert mit den Äpfeln aus eurem Garten. Sie sind vielleicht nicht ganz so schön und perfekt, wie die gekauften, aber dafür sind sie frei von Pestiziden und wir können mit Sicherheit von Bio-Qualität reden.

Zur Übersicht

HINWEIS: Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist die ieQ-systems GmbH & Co. KG